LANDKREIS

WALDSHUT

Kommunaler Suchtbeauftragter

Gewaltprävention

Im Landkreis Waldshut besteht ein Arbeitskreis "Gewaltprävention an Schulen", der die zahlreichen Präventionsangebote vernetzen und durch Informations- und Fortbildungsveranstaltungen fördern möchte.

Die vielfältigen Angebote und Maßnahmen zur Gewaltprävention unterscheiden sich in ihren Ansätzen und Zielgruppen:

  • Angebote zur Förderung von Kompetenzen, wie Konfliktfähigkeit, Problemlösefähigkeit, Umgang mit Frustrationen, die sich bereits an sehr junge Kinder richten können. Das Ziel ist ähnlich wie bei der Suchtprävention, die Förderung der Persönlichkeit.
    Im Bereich der Grundschule wäre dies z.B. das Angebot "ECHT STARK",
    für die Jahrgangsstufen 8 bis 10 an Haupt- und Werkrealschulen das Angebot "gewaltig"
  • Angebote an Schulen, wie Mediatoren, Streitschlichter u.ä., die hauptsächlich erst bei Konfliktfällen in Aktion treten (Interventionen), z.B. Ansätze wie no-blame-Approach
  • Angebote für bereits als gewalttätig aufgefallene Jugendliche und junge Erwachsene, wie Anti-Aggressionstrainings, Coolness-Trainings etc.
  • Die agj Freiburg bietet darüber hinaus einige Fortbildungen im Bereich Konfliktkultur an, z.B. zur Fachkraft in der systemischen Mobbing-Prävention und -Intervention